Jan 29

12. Rochlitzer Sparkassen-Kugelstoßmeeting

Kugelstoßhühnen zum 12. Mal in Rochlitz

Die Besucher können sich auf hochkarätige und spannende Wettkämpfe auf Weltklasseniveau freuen. Das Highlight des Tages verspricht das Kugelstoßen der Männer zu werden denn hier trifft der 2malige Weltmeister und 3malige Europameister  David Storl (SC DHfK Leipzig) auf den Aufsteiger der Hallensaison, Patrick Müller (SC Neubrandenburg), der mit 20,14 m aufhorchen ließ und dem besten Deutschen auf den Fersen ist, bei beiden geht es um die Hallen WM Norm von 20,80 m. Zu diesen beiden gesellen sich noch internationale Konkurrenten mit Bob Bertemes aus Luxemburg sowohl Gregori Ott und Stefan Wieland aus der Schweiz. Sein Comeback in Rochlitz wird Tobias Dahm (VfL Sindelfingen) in Rochlitz feiern, nach einem Achhillessehnenriss ist er wieder fit und will Wettkampfpraxis sammeln.

Bei den Frauen hat sich mit Gao Yang (China) die fünfte der aktuellen Weltmeisterschaften angekündigt. Sie wird auf die gesamte deutsche Elite treffen, die sich an der Hallen WM Norm von 18,20 m versuchen werden. Gespannt kann man auf den Auftritt der U 20 Weltmeisterin von 2016 Alina Kenzel sein, doch auch Sarah Schmidt (LV 90 Erzgebirge) wird mit dabei sein. Für die gebürtige Harthaerin ist es ein Heimspiel. Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge) lässt für einen Zielgerichteten Aufbau nach ihrer Schwangerschaft die Hallensaison aus. Dennoch wird sie nach Rochlitz als Zuschauerin kommen und Autogrammwünsche erfüllen.

Ebenso ein Heimspiel wird Sandy Uhlig (LG Mittweida) haben, die 6. der U18 Weltmeisterschaften im Diskuswerfen, wird sich in der U20 der Deutschen Kugelstoßkonkurrenz stellen.

Auch die beiden Publikumslieblinge, die 2 Olympiasieger der Paralympischen Spiele Daniel Scheil und Nico Kappel werden die Fans in der Regenbogenturnhalle wieder in ihren Bann ziehen und zeigen welch Faszination, diese Sportart selbst mit Behinderung ausüben kann.

Dazu wird es in der Paus zwischen Frauen und Männerwettbewerb eine Turnpräsentation am Schwebebalken geben. Hier wird die Trainingsgruppe vom TuS Chemnitz-Altendorf spektakuläre Übungen auf dem schmalen Gerät zeigen.

Bis das große Sportspektakel steigt müssen die Organisatoren vom VfA „Rochlitzer Berg“  aber noch viele Hürden bewältigen. „ Das Interesse  an der Veranstaltung aus dem In-und Ausland ist steigt stetig, dennoch müssen wir bei 60-70 Teilnehmer die Grenze ziehen.  Ohne die Unterstützung der  vielen  Sponsoren der Stadtverwaltung Rochlitz, des Landratsamts Mittelsachsen und der Helfer vom  VfA „Rochlitzer Berg“ sowie der LG Mittweida können wir so eine Veranstaltung nicht stemmen.“ so Sperling

Wenn diese Hürden überwunden sind wird es in Rochlitz wieder Spitzensport mit Weltklasseniveau geben. Dass dieser Wettkampf ein großes Ansehen unter den Athleten genießt und auch über die europäischen Grenzen bekannt ist zeigen die exquisiten Starterfelder. Ich hoffe, das wieder viele Fans die Sportler unterstützen und für die tolle Stimmung sorgen werden für die die Veranstaltung bekannt ist damit man auch im nächseten Jahr sagen kann. „Rochlitz, da muss ich hin“

Service:

Datum: 04.02. 2018

Beginn: 14.00 Uhr (Vorprogramm ab 10.00 Uhr)

Wo: Sporthalle am Regenbogen, Am Regenbogen 23

Karten: gibt  es  bis 02.02.  in der Rochlitzer Touristinformation

Preis: Erwachsene 4 €, Kinder bis 14 Jahre/Behinderte: 2,50 €

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vfa-rochlitzer-berg.de/?p=2899