Gymnastik

Unsere Sportgruppe besteht seit dem 01.09.1981. Entstanden ist Sie nach dem Bau der Turnhalle Am Regenbogen heute Ziegeleiweg. Es war die Wohnsportgemeinschaft Wilhelm –Pieck – Str. (Obere Lindenbergstr.) und bestand jeweils aus einer Kinder-, Frauen- und Männergruppe.

Der Zuspruch war ungeheuer groß. Die ersten Übungsstunden wurden im Schnitt von 40 – 50 Frauen besucht. Aus der ersten Euphorie hat sich dann eine Gruppe von 20-25 Frauen heraus kristallisiert unter der Leitung von Elke Gersdorf. Aus der Gründungsgruppe von 1981 sind heute noch Annett Hiller, Sigrid Ladegast, Hannelore Dobbert und meine Wenigkeit aktiv. >>> So Läuft es jetzt:

Montag Abend 20.00 Uhr, was treiben denn die Damen nur? Sie treffen sich, ob alt, ob jung, um Sport zu treiben mit viel Schwung.

Nachdem die Halle (an der Grundschule) jetzt ist frei, eilen wir mit den Matten herbei. Bald ist auch die richtige Musik gefunden nun starten wir – erstmal mit drei großen Runden.

Das Geschnatter ist noch groß, war doch am Wochenende wieder viel los. Endlich hat jeder seine Position und Daggi gibt nun an den Ton.

Wir fangen an, noch etwas lau und gehen erst einmal das V. Dann kommt noch dies und das dazu, die Klappen halten bei manchen noch keine Ruh!

Wie spät ist es? 10 nach acht? Jetzt ist auch Kerstin aufgewacht. Mit viel Hallo wird Sie begrüßt, es ist nicht schlimm, hat sie was eingebüßt.

Nun geht es dem Bauch an den Kragen. Wir setzen uns hin, ohne Murren und Klagen. Beine anhocken und abwechselnd strecken, da gibt es noch manchen Muskel zu entdecken.

Im Liegen heißt es dann: „Gesäß anheben und hoch Kopf, Arme, Zehen“ Das gelingt uns ohne Wehen.

„Das Luft holen nicht vergessen“ als nächste Ansage kommt und wir atmen wieder – prompt.

Eine Runde schwimmen auf dem Bauch, das gelingt uns selbstverständlich auch. Bankstellung und Gassi gehen, wird dann schon eher zum Problem.

Zwischendurch bei all dem quälen, tut Ellen noch einen Witz erzählen. Arme hoch und stehen auf einem Bein muss jetzt auch noch sein.

Dann strecken und dehnen an der Wand und als Abschluss wieder 3 Runden gerannt. Hat eine Geburtstag gibt‘s ne kleine Runde, da sind sie wieder drauf, die Pfunde.

Ja, so geht es bei uns zu und Daggi macht das mit ausgezeichneter Ruh. Sie hat auch schon vieles anderes organisiert, wie  Worken und uns dann im Garten platziert.

Auch Radfahr‘n zum Eis essen oder Wandern mit Glühwein, da gibt es immer für alle ein Stelldichein. Wir backen auch Kuchen und geben das Beste, damit sie gelingen unsere Feste.

Auch das Kugelstoßmeeting wird von uns unterstützt zum Brötchen schmieren jeder was nützt. In der Gemeinschaft fühlen wir uns wohl und das geht jedem so.

Ein jeder uns willkommen ist, so du kein Bewegungsmuffel bist.

Also: montags 20.00 Uhr – Turnhalle an der Grundschule Bismarckstraße

Wir sehen uns!

Die Gymnastikfrauen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vfa-rochlitzer-berg.de/?page_id=12