VfA zieht ins Pokalhalbfinale ein

Auf Wunsch unseres Gastgebers in Wechselburgs wurde das Pokalspiel am Sonntagmorgen kurzfristig nach Breitenborn verlegt. Vielen Dank an der Stelle für die unkomplizierte Bereitstellung der Spielstätte.

In voller Stärke von 11 Mann trat der Titelverteidiger beim SV Breitenborn nun sein Auswärtsheimspiel an und die bittere Niederlage im Meisterschafthinspiel (3:4) war allen noch vor Augen. Daher gab es auch taktische Anpassungen, die Früchte tragen sollten.

In der Anfangsphase passierte in dem fairen, aber körperbetonten Spiel recht wenig, ehe sich der Breitenborner Abwehrchef durch 3 Mann durchtankte und zum 1:0 einnetze. Den Ausgleich noch vor der Hälfte stellte Krause mit einem überlegten Schuss her. Nach der Pause profitierte der VfA von seinem großen Wechselpotential und konnte nach rund 45 Minuten durch einen Abstauber von Eric Eichhorn in Führung gehen. Kurz später hatte Keller das 3:1 auf dem Fuß, aber vergab aus Nahdistanz. Die Entscheidung nach den regulären 60 Minuten blieb daher aus, das Breitenborn wieder zum 2:2 egalisieren konnte.

So muss die Entscheidung in zusätzlichen 20 Minuten gesucht werden. Mit kontrollierter Offensive gelang das auch. Wießner lässt seinen Gegenspieler am Strafraum aussteigen, dreht sich und lässt dem Keeper mit einem harten platzierten Schuss keine Chance. Der SVB war nun wieder zum Handeln gezwungen und kam das ein oder andere Mal gefährlich auf Lenkeit zu, der jedoch seine Kiste sauber hielt. Eine vermeintlich Vorentscheidung fiel dann kurz vor Ende der ersten Verlängerung. Einen Freistoss an der äußeren Strafraumkante passt Krause kurz auf Balnuweit, der blitzschnell aus der Drehung das Leder in den Maschen versenkt – 4:2. Nach erneuten Seitenwechsel beschränkten sich die Rochlitzer Kicker auf das Verteidigen des Vorsprungs. Ein leichtfertiger Ballverlust in der Fortwärtsbewegung ermöglichte es Torjäger Tony Gotthardt, der heute über weite Strecken gut abgeschirmt wurde, nochmal auf 3:4 heranzukommen.

Dann war auch schon Schluß. Mit dem ersten Sieg gegen Breitenborn zieht der Titelverteidiger in das Pokalhalbfinale ein. Dort warten dann die Döhlener, die mit 7:3 gegen Topseifersdorfs weiterkamen, zum vorgezogenen Endspiel!  M. Keller

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vfa-rochlitzer-berg.de/vfa-zieht-ins-pokalhalbfinale-ein/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen