Turbine Thierbach gegen VfA – 1 : 4

Siegesserie ausgebaut und Pokalsieg untermauert

Der VfA zieht weiter durch. Beim Pokalfinalgegner der letzten Saison, Turbine Thierbach, liefen 9 VfA´ler auf um zu beweisen, dass der Erfolg kein Zufall war.

Nach nur 6 Minuten setzte sich Balnuweit auf der linken Seite durch und vollstreckte aus spitzem Winkel ins lange Ecke. Thierbach merkte spätestens da wo der Hase lang läuft, denn die Männer aus Rochlitz ließen die Turbine kaum zum Zug kommen. Lediglich ein paar Distanzschüsse schafften minimale Gefahr. Einige gute Chancen auf dem schweren Geläuf ließ man bis zur Halbzeit noch liegen: Joker Zill hatte gutes Zielwasser getrunken: Statt dem leeren Tor traf er seinen Passgeber Balnuweit, der nur minimal neben dem Tor stand, das hätte das 2:0 und der erste Treffer der Saison für ihn sein müssen. So ging es mit der hauchdünnen Führung zum Pausentee, bei dem die Schuhwahl einiger Mitspieler scharf kritisiert wurde.

In der zweiten Hälfte dauerte es nur 4 Minuten bis Gelbhaar zum 2:0 traf. Die Überlegenheit des VfA war weiterhin spürbar, doch Thierbach fiel nadelstichartig mit Kontern auf, aber verpasste den Anschlusstreffer, im Gegenteil Patrick Eichhorn erhöhte Mitte der Hälfte zum 3:0. Den alten Abstand ermöglichte ein unglücklicher Ballverlust in der eigenen Hälfte. Thierbach kam wieder um einen Treffer ran, es gelang aber die zweite Luft beim Gegner zu unterdrücken. Man spielte weiter nach vorn, aber die letzte Konsequenz fehlte um den Sack endgültig zu zumachen: Keller scheitert am starken Thierbacher Torsteher, Eichhorn glänzte mit einem missglückten Hackentrick. 5 Minute vor Abpfiff schließlich war es wieder Neuzugang Gelbhaar, der einen Pfostenabpraller zum 4:1 Endstand abstaubte und so war der Deckel drauf.

Souverän siegt der VfA bei den Thierbachern, die spürbar, aber ohne Erfolg, auf Ravanche aus waren. Damit steht man nun punktgleich mit dem 3. Königsfeld, auf dem vierten Platz und schon am Donnerstag kann man den Rivalen aus dem Nachbarort überholen, wenn im Nachholer in Narsdorf Punkte mitgenommen werden. Anstoß ist am 03.10., schon 9 Uhr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vfa-rochlitzer-berg.de/turbine-thierbach-gegen-vfa-1-4/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen